Getriebe

Getriebe

Für die Motordrehzahl und Drehmoment-Übertagung auf die Antriebsräder, ist im Kraftfahrzeug ein Getriebe notwendig.

Das bedeutet, dass eine Umwandlung der Drehzahlen stattfinden muss, um einen normalen Fahrbetrieb gewährleisten zu können. Für diese Umwandlung ist das Getriebe im Auto unerlässlich.

Hinter dem Motor gehört das Getriebe  sicher zu den wichtigsten Komponenten eines Autos. Defekte am Getriebe können die Funktionsfähigkeit des Fahrzeugs drastisch einschränken und ein kompletter Austausch des Getriebes ist in der Regel mit erheblichen Kosten verbunden.

Es gibt zwei Hauptarten des Getriebes: Schaltgetriebe und Automatikgetriebe. In einem Schaltgetriebe müssen die Gänge manuell von dem Fahrer geschaltet werden. Ein Automatikgetriebe dagegen nimmt diese Aufgabe dem Fahrer ab und erhöht damit den Fahrkomfort erheblich.Trotzdem, konnte sich, bis vor ein paar Jahren, die Handschaltung  in Deutschland und Europa stark behaupten.

Nun, liegen die Automatikgetriebe im Trend und werden immer beliebter. Die Vorurteile wie:  „Automatikautos sind Spritfresser oder sind deutlich teuerer“  treffen bei modernen Autos nicht mehr zu.

Schaltgetriebe –  ist ein mehrstufiges Zahnradgetriebe, was den manuellen Gangwechsel ermöglicht. Je nach Anzahl der Fahrstufen unterscheiden sich die Getriebe zwischen 4-Gang, 5-Gang, 6-Gang oder 7-Ganggetriebe. Die wichtigsten Vorteile eines  Schaltgetriebe sind, hohe Zuverlässigkeit dank der einfachen Konstruktion, manuelle Steuerung aller Fahrstufen und niedrige Wartungskosten (zum Beispiel Getriebeölwechsel).

Automatikgetriebe –  hat auch die Aufgabe im Auto – die Motordrehzahl und Drehmoment umzuwandeln. Der Hintergrund hier ist, daß jeder Verbrennungsmotor in jedem Drehzahlbereich nur ein begrenztes Drehmoment abgeben kann. Deshalb wird in niedrigen Gängen untersetzt, sprich die Drehzahl der Kurbelwelle wird in Drehmoment umgewandelt, während in hohen Gängen übersetzt wird, sodass die Kardanwelle (oder die Antriebswellen) dann schneller drehen als die Kurbelwelle. Automatikgetriebe sind komplizierte Aggregate eines Autos und sollten nur vom qualifizierten Fachmann gewartet werden.

Getriebe

Die Reparaturkosten bei einem Getriebeschaden sind meistens hoch – schon deswegen, weil es sehr Zeitaufwändig ist (oft umfasst so eine Reparatur Getriebe Aus- und Einbau,zerlegen und zusammenbauen,Prüf- und Instandsetzungsarbeiten). Je nachdem sind die Kosten in manchen Fällen so hoch dass sich eine Reparatur nicht mehr lohnt und ein Ersatz des Getriebes nötig ist.

Damit erst gar nicht zu einem Getriebeschaden kommt, ein gut gemeinter Tipp an alle Autofahrer – versäumen Sie keine Getriebewartung an Ihrem Liebling,sodass Sie sehr lange Zeit und Strecken mit dem Auto genießen werden.